Inhalt

Die neuronale Kommunikation basiert auf der Freisetzung von Neurotransmittern und wird stark von der Dynamik der synaptischen Vesikel beeinflusst. Wir haben ein Modell des präsynaptischen Vesikelzyklus generiert, das experimentelle Befunde aus mehreren Phasen des Vesikelzyklus kombiniert und es uns ermöglicht, die Abhängigkeit der Vesikelfreisetzung vom synaptischen Input über mehrere Zeitskalen von Millisekunden bis Stunden zu bestimmen. Wir beabsichtigen nun, auf diesem Modell aufzubauen und seine Parameter mit der kurzfristigen Dynamik der Vesikelfreisetzung in Zusammenhang zu bringen, um zu verstehen, wie Kurzzeitplastizität entsteht und wie sie mit der neuronalen Funktion in Verbindung steht.

Viola Priesemann

Teilprojektleiter
Weitere Teilprojekte

Z3: „Einfache mehrfarbige hochauflösende Bildgebung durch 10-fach-Expansionsmikroskopie“

Silvio Rizzoli

B3: „Kartierung der Protein- und Lipidorganisation in der neuronalen Plasmamembran durch Rapid-Rupture-Rasterkraftmikroskopie“

Andreas Janshoff

B1: “Der Verteilung struktureller Lipide in synaptischen Membranen”

Thi Ngoc Nhu Phan

Menü