Inhalt

Mitochondrien sind von entscheidender Bedeutung für das neuronale Wachstum, das Überleben und die synaptische Aktivität. In der ersten Förderperiode haben wir die strukturelle Plastizität der Mitochondrien in kultivierten Hippocampus-Neuronen untersucht. Dabei hatten wir ein unerwartetes Ergebnis: nicht alle Mitochondrien enthalten mitochondriale DNA (Nukleoide). Wir werden jetzt die Auswirkungen des Vorhandenseins oder Nichtvorhandenseins von Nukleoiden auf die Struktur, Funktion und den Umsatz der synaptischen Mitochondrien sowie auf die synaptische Funktion unter Verwendung mehrerer Bildgebungstechniken untersuchen.

Prof. Dr. Stefan Jakobs

Stefan Jakobs

Teilprojektleiter
Weitere Teilprojekte

B3: „Kartierung der Protein- und Lipidorganisation in der neuronalen Plasmamembran durch Rapid-Rupture-Rasterkraftmikroskopie“

Andreas Janshoff

B1: “Der Verteilung struktureller Lipide in synaptischen Membranen”

Thi Ngoc Nhu Phan

Z3: „Einfache mehrfarbige hochauflösende Bildgebung durch 10-fach-Expansionsmikroskopie“

Silvio Rizzoli

Menü