Inhalt

Obwohl Mitochondrien ein integraler Bestandteil synaptischer Boutons sind, ist wenig über ihre Proteinbiogenese, ihren Umsatz und ihre Zusammensetzungsdynamik in der Synapse bekannt. Während der ersten Förderperiode fanden wir heraus, dass synaptische Mitochondrien eine Proteinbiogenese durchlaufen und dies erforderlich ist, um die synaptische Aktivität unabhängig von der mitochondrialen ATP-Produktion aufrechtzuerhalten. Basierend auf unseren Ergebnissen werden wir nun fragen, wie sich der Mitochondrienmetabolismus und -umsatz auf Synapsen auswirkt und wie Mitochondrien durch die synaptische Funktion beeinflusst werden.

Prof. Dr. Peter Rehling

Peter Rehling

Teilprojektleiter
Prof. Dr. Henning Urlaub

Henning Urlaub

Teilprojektleiter
Weitere Teilprojekte

B9: „Cytoskelettale Veränderungen tragen zu synapto-axonalen Fehlfunktionen in Morbus Parkinson bei“

Paul Lingor

B3: „Kartierung der Protein- und Lipidorganisation in der neuronalen Plasmamembran durch Rapid-Rupture-Rasterkraftmikroskopie“

Andreas Janshoff

Z3: „Einfache mehrfarbige hochauflösende Bildgebung durch 10-fach-Expansionsmikroskopie“

Silvio Rizzoli

Menü