Inhalt

Der Aufbau der postsynaptischen Transmitter-Sensing-Maschinerie an inhibitorischen Nervenzellsynapsen erfordert das enge Zusammenspiel zwischen Zelladhäsionsproteinen, Gerüst- und Adapterproteinen und γ-Aminobuttersäure (GABA) oder Glycinrezeptoren. In der letzten Förderperiode haben wir erfolgreich ein In-vitro-Membransystem entwickelt, mit dem wir einen Teil der Proteinmaschinerie analysieren können. Dieses Ziel werden wir weiterverfolgen, indem wir vor allem mit den Proteinen Neuroligin-2, CB2 und Gephyrin arbeiten werden.

Claudia Steinem

Teilprojektleiterin
Weitere Teilprojekte

B3: „Kartierung der Protein- und Lipidorganisation in der neuronalen Plasmamembran durch Rapid-Rupture-Rasterkraftmikroskopie“

Andreas Janshoff

B1: “Der Verteilung struktureller Lipide in synaptischen Membranen”

Thi Ngoc Nhu Phan

B9: „Cytoskelettale Veränderungen tragen zu synapto-axonalen Fehlfunktionen in Morbus Parkinson bei“

Paul Lingor

Menü