Inhalt

Während der vorherigen Förderperiode haben wir die Hypothese überprüft, dass synaptische Vesikel lösliche Proteine binden, darunter Exo- und Endozytose-Kofaktoren, und diese in der Synapse beibehalten werden. Wir planen nun, diese Ergebnisse weiter zu erforschen, indem wir die Verbindung zwischen dem synaptischen Vesikel-Cluster und dem Zytoskelett der Präsynapse untersuchen. Wir werden hier zwei Hypothesen der präsynaptischen Organisation differenzieren: 1) das synaptische Zytoskelett dient der Organisation der Vesikel-Cluster, und 2) alternativ die Vesikel organisieren das synaptische Zytoskelett. Wir werden dafür die In-vitro-Bildgebung und die In-vitro-Manipulationsmethoden kombinieren.

Sarah Köster

Teilprojektleiterin

Silvio Rizzoli

Teilprojektleiter
Weitere Teilprojekte

B3: „Kartierung der Protein- und Lipidorganisation in der neuronalen Plasmamembran durch Rapid-Rupture-Rasterkraftmikroskopie“

Andreas Janshoff

Z3: „Einfache mehrfarbige hochauflösende Bildgebung durch 10-fach-Expansionsmikroskopie“

Silvio Rizzoli

B9: „Cytoskelettale Veränderungen tragen zu synapto-axonalen Fehlfunktionen in Morbus Parkinson bei“

Paul Lingor