Inhalt

Die Calyces des auditorischen Systems stellen eine direkte, funktionale Verbindung zwischen Funktion und Morphologie dar. Während der Entwicklung des auditorischen Systems hin zur Hörfähigkeit, durchlaufen die Calyx-Synapsen markante strukturelle, funktionale und molekulare Änderungen, um hochfrequente Signalraten zu etablieren. In dem geplanten Projekt wollen wir die morphologischen Änderungen, die in den Calyx-Endigungen stattfinden, untersuchen. Dies beabsichtigen wir sowohl an ganzen Calyces, als auch an individuellen Freisetzungsstellen durchzuführen, indem wir Serial-Block-Face Scanning Elektronenmikroskopie (SBF-SEM) zusammen mit Focused-Ion-Beam (FIB) SEM nutzen.

Carolin Wichmann

Teilprojektleiterin
Weitere Teilprojekte

B9: “Cytoskelettale Veränderungen tragen zu synapto-axonalen Fehlfunktionen in Morbus Parkinson bei”

Paul Lingor

A6: “Mitochondrienfunktion und -umsatz in Synapsen”

Peter Rehling

A7: “Der Aufbau des synaptischen Cytoskeletts”

Elisa D’Este/Stefan Hell

Menü