Inhalt

Modernste Massenspektrometrie (MS) ermöglicht die Identifizierung und Quantifizierung zellulärer Proteine, einschließlich der detaillierten Analyse posttranslationaler Modifizierungen. Vor Kurzem wurde MS mit chemischem Cross-linking von Proteinen kombiniert um Kontaktstellen zwischen Proteinen zu identifizieren. Unser Plan ist es nun Cross-linking-MS auf die Untersuchung von Proteinwechselwirkungen nativen Materials zu erweitern. Wir werden isolierte Nervenendigungen (Synaptosome) in unstimulierten und stimulierten (Stimulation mit K+/Ca2+) Zuständen untersuchen.

Henning Urlaub

Teilprojektleiter
Weitere Teilprojekte

A7: „Der Aufbau des synaptischen Cytoskeletts“

Elisa D’Este/Stefan Hell

A5: „Nanoscale-Architektur synaptischer Mitochondrien“

Stefan Jakobs

Z2: „Integrative Datenanalyse und -interpretation. Generierung einer synaptisch-integrativen Datenstrategie (SynIDs)“

Stefan Bonn

Menü